Microlensing durch Schwarze Löcher

Das Microlensing-Verfahren
zum Nachweis von stellaren Schwarzen Löchern


Zieht ein stellares Schwarzes Loch vor einem weit entfernten Stern vorbei, kann es als Gravitationslinse wirken und das Bild des Sterns dramatisch verzerren.

Das Programm berechnet die Lichtablenkung vor einer gelben Sternscheibe und stellt die verzerrten Bilder des Sterns dar. Der Stoßparameter und die Entfernung der beiden Objekte kann beliebig verändert werden.
Außerdem berechnet das Programm durch einfaches Aufaddieren der Grauwerte die scheinbare  "Helligkeit" des abgebildeten Sterns.


Download des Programms "microlensing.exe"

Animationen

Mit Hilfe des Computerprogramms wurden Bildsequenzen erzeugt und zu kleinen Filmen zusammengesetzt.


Download Video 1

Download Video 2

Download Video 3

 
 
Counter